zurück

Public Viewing auch in Kirchengemeinden "großer Erfolg"

Rund sechs Millionen sahen Fußball-EM-Spiel Portugal gegen Deutschland. Radiointerview mit Stefan Kiefer (Bereich Kirche & Sport bei der EKD)

Hannover (epd). Das Public Viewing zur laufenden Fußball-Europameisterschaft ist nach Angaben der Organisatoren in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auch in Kirchengemeinden ein "großer Erfolg". Bundesweit beteiligten sich mehr als 1.000 Gemeinden, sagte der EKD-Fachreferent Stefan Kiefer am Dienstag dem epd in Hannover. "Da geht es in erster Linie darum, in der Gemeinschaft Fußball zu gucken", sagte Kiefer. Kirchliches stünde "nicht so sehr" im Vordergrund.

Hintergrund des Public Viewing in Kirchengemeinden ist eine Vereinbarung der EKD mit dem europäischen Fußballverband UEFA zum "public screening" von Fernseh-Live-Übertragungen. Kirchengemeinden, die sich bei der EKD für das "public screening" registriert haben, müssen lediglich für die entsprechende Technik sorgen, eventuell anfallende GEZ-Gebühren bezahlen und ein Rahmenprogramm gestalten. Das passiere meist in Gemeindezentren, "aber auch auf Fußballplätzen und unter freiem Himmel", ergänzte Kiefer.

Das Spiel Deutschland gegen Portugal haben beim Public Viewing unterschiedlichster Veranstalter bundesweit rund sechs Millionen Zuschauer verfolgt. Damit haben neun Prozent der Deutschen das Spiel auf einem öffentlichen Platz oder in einer Kneipe gesehen, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der ARD. Das Meinungsforschungsinstitut befragte am Montag 1.000 deutschsprachige Bürger ab 14 Jahren per Zufallsstichprobe am Telefon.

Besucher von Public-Viewing-Veranstaltungen werden nicht in der Fernsehquote erfasst. Das erste Spiel der Deutschen in der Europameisterschaft hatten am Samstagabend im Ersten durchschnittlich 22,33 Millionen Fernsehzuschauer verfolgt. Das entsprach einem Marktanteil von 69,3 Prozent. Auch im Internet übertrug die ARD das Spiel. Knapp 300.000 User verfolgten den Angaben zufolge die Partie der deutschen Mannschaft im Livestream von sportschau.de.

Studienkurs 2019
Sils 2014

Der 49. Studienkurs des Arbeitskreises Kirche und Sport findet vom  23.02.2019 bis 02.03.2019 statt. Der Kurs hat das Thema "Gut - besser - perfekt? Fragen und Antworten zur (Selbst-)Optimierung"


Copyright2019 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Publikationsdatum dieser Seite: Mittwoch, 16. Januar 2019 16:29