News, Pressemitteilungen und Aktuelles

zurück

Deutschland-Polen: Anstoß für Gottesdienst im Stadion

Ökumenische Feier in der Frankfurter Commerz-Arena

Auch die Kirche hat das EM-Fieber nun voll erfasst. Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstagabend (16. Juni) in Paris auf das Team aus Polen trifft, ist im Vorfeld um 18 Uhr bereits Anpfiff für einen außergewöhnlichen Gottesdienst in der Frankfurter Commerzbank-Arena. Drei Stunden vor Spielbeginn laden die Kirchen zu einem ökumenischen "Doppel(S)pass" in das Stadion ein, bei dem das Spiel auf Hessens größter Leinwand übertragen wird. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der katholische Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz für das Bistum Limburg wollen sich im Vorfeld des Public-Viewings bei einem Stadiongottesdienst liturgisch die Bälle zuspielen. Sie werden dabei auf der riesigen Bühne von einem ökumenischen, deutsch-polnischen und sportbegeisterten Theologen-Team unterstützt. Thema der Feier: "You'll never walk alone - Auf dem Spielfeld des Lebens". Es wird dabei aber nicht nur um Sport gehen, sondern auch die Erinnerung an die Opfer der Terroranschläge von Paris und Gedanken zur besonderen Beziehung zwischen Deutschland und Polen.

Popmusik mit Habakuk und Tanzeinlagen von Cheerleadern

Für die Musik bei dem ökumenischen "Doppel(S)pass sorgt die Frankfurter Band "Habakuk" um Frankfurts Stadionpfarrer Eugen Eckert. Ihre geistliche Pop- und Rockmusik wird von den Cheerleadern der Galactic Dancers in Bewegung umgesetzt. Die Idee, das Public Viewing zur EM auch mit einem ökumenischen Gottesdienst zu kombinieren, stammt von Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion Frankfurt Management GmbH (SFM). Sein Anstoß wurde von der evangelischen und der katholischen Kirche mit Begeisterung angenommen und in einen Doppelpass verwandelt.

Pfarrer tauschen Talare gegen Trikots und kicken gegen den HR

Sportlich soll es zudem schon am Nachmittag des 16. Juni zugehen. Die Pfarrer-Auswahl der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau tauscht Talare gegen Trikots und tritt gegen das Team des Hessischen Rundfunks an, der die Veranstaltung ebenfalls unterstützt. Theologen und Moderatoren werden sich auf einem Kunstrasenfeld vor der Haupttribüne der Commerzbank-Arena ab 16 Uhr begegnen. Immerhin sind die Pfarrer die Drittplatzierten der vergangenen inoffiziellen Deutschen Pfarrer-Meisterschaften und schlugen bei einem Freundschaftsspiel auf dem zurückliegenden Hessentag die Auswahl des Hessischen Landtags mit unbarmherzigen 8:4. Fans auf beiden Seiten sind zum Spiel im Schatten der Commerzbank-Arena herzlich Willkommen.

Live Übertragung des Spiels auf 500 Quadratmetern Leinwand

Wer sich am 16. Juni also auf den Weg ins Stadion macht, erlebt, zusammen mit tausenden Fans, einen außergewöhnlichen Tag: Das Freundschaftsspiel der Pfarrer gegen das Team des Hessischen Rundfunks um 16 Uhr, den ökumenischen Gottesdienst ab 18.00 Uhr, das große Bühnen-Vorprogramm ab 19.30 Uhr und dann ab 21 Uhr die Live-Übertragung des Spiels auf der zwei Tennisfelder großen 500-Quadratmeter-Leinwand.

Informationen und Karten im Internet

Eintrittskarten für das Public Viewing, präsentiert vom Hessischen Rundfunk und der Commerzbank-Arena, sind zum Preis ab 10 Euro unter www.commerzbank-arena.de erhältlich. Darin inbegriffen sind das RMV-Ticket für die An- und Abreise, der Eintritt ins Stadion und die Teilnahme an Gottesdienst, Bühnenprogramm und Public Viewing.

Studienkurs 2019
Sils 2014

Der 49. Studienkurs des Arbeitskreises Kirche und Sport findet vom  23.02.2019 bis 02.03.2019 statt. Der Kurs hat das Thema "Gut - besser - perfekt? Fragen und Antworten zur (Selbst-)Optimierung"


Copyright2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 22. November 2018 15:34