zurück

Brot für die Welt-Fahrradtour zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Berlin im Mai 2017

... mit gemeinsamer, großer Schlussetappe

Statt Flugzeug, Auto oder Bahn zu nutzen, will Brot für die Welt die Kirchentagsbesucherinnen und -besucher ermutigen, so klimaneutral wie möglich mit dem Fahrrad anzureisen. Getreu dem Motto "Zusammen macht es einfach mehr Spaß" sind die Besucherinnen und Besucher aufgerufen, sich weitere Fahrradbegeisterte zu suchen, die ebenfalls Lust auf eine gemeinsame Fahrradtour haben. Die Fahrt bis Potsdam oder dem Berliner Startpunkt wird von den Fahrradfahrenden in Eigenregie organisiert. Um die Planung zu vereinfachen, stellen wir Ihnen auf der Brot-Tour-Webseite einige beispielhafte Fahrradtouren sowie ein Planungstool zur Verfügung.

Am 24. Mai 2017 kommt es dann kurz vor dem Ziel zur Schlussetappe: Hunderte Brot für die Welt-Fahrradfahrerinnen und -fahrer sowie prominente Unterstützung sammeln sich an den Startpunkten in Potsdam und Berlin und fahren gemeinsam die letzten Kilometer zur Berliner Gedächtniskirche - je mehr, desto besser!

Was bringt das Ganze? Eine Menge Spaß, das Kennenlernen weiterer begeisterter Fahrradfahrerinnen und -fahrer, man ist gemeinsam unterwegs, leistet einen kleinen Beitrag gegen die Klimaerwärmung  und kann zudem ein Umweltprojekt in Ecuador unterstützen.

Um Spendengelder für das Projekt in Ecuador zu sammeln, bietet sich in diesem Fall vor allem das Kilometer-Sponsoring an. Das heißt, dass man sich für seine Radtour einen Sponsor oder eine Sponsorin sucht, mit denen man einen festen Betrag pro Kilometer vereinbart. Je mehr Kilometer man also auf dem Fahrrad hinter sich bringt, desto höher wird der "erfahrene" Gesamtbetrag.

Mit dem gesammelten Geld werden Projekte wie die Acción Ecológica in Ecuador unterstützt. Sie hilft den Menschen in der Region, nachhaltig mit Naturressourcen umzugehen und fördert konsequent ökologisch nachhaltige, kleinbäuerliche Landwirtschaft sowie regenerative Energien. Dort wurden u.a. Konstruktionen entwickelt, die die Arbeit der Menschen wesentlich erleichtern: Geräte werden unmittelbar mit Muskelkraft durch eine Fahrradkonstruktion betrieben - so sind Waschmaschinen, Kaffeemühlen und Mixer entstanden.

Die Idee des Mixers haben wir gleich aufgegriffen und ein "Smoothie-Fahrrad" konzipiert - Besucherinnen und Besucher des Kirchentags können auf diesem in die Pedale treten und sich ihren Smoothie am Brot für die Welt-Stand mit fair-gehandelten Zutaten mixen.

Wenn Sie sich überlegen, Teil der Brot-Tour zur werden, können Sie sich jederzeit auf der Webseite anmelden. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten wenden Sie sich einfach an Sandra Stanger: brot-tour@brot-fuer-die-welt.de oder +49 (0)30 65211-1883.

Studienkurs 2019
Sils 2014

Der 49. Studienkurs des Arbeitskreises Kirche und Sport findet vom  23.02.2019 bis 02.03.2019 statt. Der Kurs hat das Thema "Gut - besser - perfekt? Fragen und Antworten zur (Selbst-)Optimierung"


Copyright2019 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Publikationsdatum dieser Seite: Mittwoch, 16. Januar 2019 16:28