2013: Toleranz

43. Studienkurs: Gelebte Toleranz - Integration und Inklusion als Herausforderungen für Kirche und Sport

Sport und Kirche sind ein wesentlicher Teil unserer Lebenswelt und leisten gemeinsam in der Gesellschaft einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt und zum Gemeinwohl. Beide sind sowohl Gestalter als auch Betroffene gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen. Die Toleranz ist dabei ein wichtiger Schlüsselbegriff. Wie kann aber Toleranz konkret gelebt werden? Wo liegen ihre Wurzeln und Widerstände? Wie kann die gleichberechtigte Teilhabe unterschiedlicher Menschen am kirchlichen und sportlichen Leben gelingen?

Ziel des Studienkurses war es Zugangsweisen zu den Problemfeldern aufzuzeigen, Möglichkeiten, aber auch Grenzen von Kirche und Sport bei der Bewältigung dieser gesellschaftlichen Probleme zu analysieren, um so tiefergehende Einsichten hinsichtlich der aus Inklusion und Integration erwachsenden Herausforderungen zu erlangen.

Für Kirche und Sport stellte sich zudem die Frage, inwieweit sie inklusive Strukturen verwirklichen können und welche Grenzen es dabei gibt. Der Studienkurs hat erste Impulse gesetzt und ist den Chancen und Grenzen von inklusiver Teilhabe und integrativem Handeln in den jeweiligen Handlungsfeldern nachgegangen. Dabei sind Experten aus den Sportverbänden genauso wie aus den Kirchen zu Wort gekommen und haben ihre Beispiele und Erfahrungen in die Diskussion eingebracht.

Downloads

Studienkurs 2018
Sils 2014

Der 48. Studienkurs des Arbeitskreises Kirche und Sport findet vom 24.02. bis 03.03.2018 zum Thema "Masse, Klasse, Kasse ... Zum Stellenwert von Großveranstaltungen in Kirche und Sport" statt. 


Copyright2017 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Publikationsdatum dieser Seite: 2017-10-25